Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Review Kulturjahr 2020

Nachhaltigkeit und Stadtentwicklung – Kulturjahr 2020
Dr. Günter Riegler, Stadtrat für Kultur, Wissenschaft und Finanzen

Als schnell wachsende Stadt (2001 noch 220 TSD Einwohner, 2030 330 TSD Einwohner) stellt die Stadt Graz jegliche Entwicklung unter die Botschaft „Wie wir leben wollen“. Eine nachhaltige Stadtentwicklung sollte neben dem ökonomischen Erfolg vor allem soziale Verträglichkeit und schonenden Umgang mit Ressourcen enthalten. Dr. Günter Riegler beleuchtet das Jahr 2020 vor dem Hintergrund von Rahmenbedingungen, wie z.B. des Bevölkerungswachstums, der Wohnqualität und Wohnmöglichkeiten (Errichtung von ca. 200 Gemeindewohnungen jährlich) und der Verkehrsmittelaufteilung - so zeigt die Entwicklung seit 1982, dass z.B. der Anteil an öffentlichem Verkehr bei ca. 18 % gleichgeblieben ist, wohingegen der Anteil des Fahrradverkehrs von 8,3 % auf 19,3% gestiegen ist. Laufende Investitionsprojekte, wie z.B. der Straßenbahnausbau zur Smart City und Reininghaus mit einem budgetierten Volumen von 72,4 Mio. EUR oder auch das Gesamtprojekt „Lebensraum Mur“ mit 19,7 Mio. EUR zeigen, dass Nachhaltigkeit in Graz durchaus ein ernst genommenes Thema ist.

Auch das Kulturjahr 2020 setzt sich mit der urbanen Zukunft und der Frage einer lebenswerten Zukunft in der Stadt Graz auseinander. Aus ca. 600 Einreichungen entstanden 94 Projekte, die sich mit folgenden Themenschwerpunkten befassen werden:

  • Soziales Miteinander – 45 Projekte – Utopien ausloten und Reibungsflächen ergründen
  • Urbanismus – 17 Projekte – Wie lebt es sich in Graz, wie klingt Graz, welche Ideen haben die Bewohner der Stadt für ihren Lebensraum
  • Umwelt und Klima – 12 Projekte – Wie könnte sich der Klimawandel speziell auf Graz auswirken
  • Digitale Lebenswelten – 12 Projekte – Technischer Fortschritt, der durch die Digitalisierung vorangetrieben wird, bestimmt die Wirtschaft
  • Arbeit von morgen – 8 Projekte – Arbeit sichtbar machen und die Arbeit von morgen ergründen

Das Kulturjahr 2020 in Graz wird sehr spannend, bunt und vielfältig – die Hoffnung und das Vertrauen, dass Nachhaltigkeit auch weiter ein sehr groß geschriebenes Thema einnimmt, damit Graz und sein Umland auch in Zukunft eine lebens- und liebenswerte Stadt sein werden, bleiben jedenfalls bestehen.

Text: Mag. Siliva Dimitriadis
Fotos: Mag. Paulus Mayr

SOWI-AV ist auch auf

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.